Bergisch Gladbacher Str. 10
51519 Odenthal
Tel.: 02202-97670

Beratungsangebot

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch wenn sich gerade viel tut in Sachen schrittweiser Schulöffnung und wir
euch – zumindest tageweise – bald wieder persönlich werden treffen können,
worauf wir uns sehr freuen, werden die nächsten Wochen für uns alle dennoch
mit ungewohnten Herausforderungen verbunden bleiben. Und natürlich möchten
wir euch auch in Zukunft weiterhin zum Gespräch zur Verfügung stehen. Da
aber auch wir Beratungslehrer*innen ab Montag wieder verstärkt in der Schule
sein werden, müssen wir nach der Phase der festen Telefonsprechstunden nun
neue Wege finden. Bitte schreibt uns eine E-Mail oder ruft uns an, wenn ihr
Gesprächsbedarf habt, so dass wir individuell Termine absprechen können. Die
Möglichkeit, sich telefonisch oder im Netz an weitere vertrauensvolle
Ansprechpartner*innen oder Beratungsstellen wenden, bleibt natürlich
bestehen. Die dazu normalerweise in der Schule aushängende Übersicht „Where
to call“ und „Where to click“ findet ihr hier.

Auch die Psychologin Verena Küppers von der „Chatberatung 4.0“ steht euch
weiterhin von montags bis freitags zum Austausch zur Verfügung. Manchmal tut
es vielleicht gut, Rat und Hilfe bei jemandem einzuholen, den man nicht
persönlich kennt. Sprecht über das, was euch aktuell beschäftigt: Verena
Küppers hört euch zu. Anonym und kostenfrei. Sie ist auch gerne bereit, mit
euch zu telefonieren oder in eine Video-Konferenz zu gehen, wenn ihr es
lieber etwas persönlicher, aber natürlich ebenso vertraulich hättet! Weitere
Informationen findet ihr im Flyer „Chatberatung 4.0“. Auch eure Eltern
finden bei Frau Küppers übrigens sehr gern ein offenes Ohr!

Ganz herzliche Grüße
euer Beratungslehrer*innen-Team

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Chatberatung 4.0 - Mai 2020.pdf)Chatberatung 4.0 (Mai 2020)2163 kB
Diese Datei herunterladen (Where to call und click.pdf)Where to call and klick185 kB

(Nur Q2) 3. Runde Lernangebote ab Di., 5.4.20

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

auf der Grundlage der Rückmeldungen in der letzten Runde, haben wir noch einen dritten Durchgang für die Kurse eingerichtet, bei denen ein entsprechender Bedarf angegeben wurde.

Den Plan finden Sie im Anhang; Raumänderungen sind gesondert vermerkt.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg bei den Abiturvorbereitungen!

Herzliche Grüße

Glynis Dirla und Frank Galilea

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Q2 Plan 3. Runde ab 5.5.20.pdf)Q2 Plan 3. Runde ab 5.5.20.pdf554 kB

Elterninformation zur Woche 4.5. - 8.5.20 (Klasse 5 - Q1)

Liebe Eltern,

vor dem langen Wochenende möchten wir uns nochmals an Sie wenden.

Aktueller Informationsstand zur Weiterführung der vorsichtigen Schulöffnung

Nachdem sich die Lernangebote für die Q2 unter Einhaltung der Infektionsschutzvorschriften aus unserer Sicht gut eingespielt haben und in der kommenden Woche fortgesetzt werden, richtet sich der Blick natürlich auf mögliche nächste Schritte der vorsichtigen Schulöffnung. In der heutigen Mail des Ministeriums wird aber zunächst nur die Grundschule mit einer Wiederaufnahme des Unterrichts ab 7.5.20 in den Blick genommen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200430/index.html

Insofern müssen wir Sie leider noch um Geduld bitten. Selbstverständlich werden wir alle Informationen so schnell wie möglich zu Beginn der Woche an Sie weiterleiten.

Regelungen in Bezug auf Risikogruppen/Vorerkrankungen

Für den Fall, dass auch die Jahrgangsstufe Ihres Kindes in den nächsten Wochen wieder für den Präsenzunterricht vorgesehen sein wird, möchten wir bereits vorab auf die vom Ministerium und der Bezirksregierung kommunizierten Regelungen zur Teilnahme verweisen, so dass auch für ggf. notwendige Abstimmungen mit Ärzten genügend Zeit bleibt:

Aus der 15. Schulmail (Hinweis: Für das Abitur gelten gesonderte Regelungen):

  1. UNTERRICHTSTEILNAHME VON SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERNSofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus
    (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben,entscheiden die Eltern - gegebenenfalls nach Rücksprache mit einerÄrztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall
    benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglichist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.In der Folge ENTFÄLLT die Pflicht zur TEILNAHME AM PRÄSENZUNTERRICHT.
    Diesen Schülerinnen und Schülern sollen Lernangebote für zu Hause gemacht werden (Lernen auf Distanz).

Aus der Ergänzung zur 15. Schulmail durch die Bezirksregierung

III. Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern, die mit Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, bei denen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht 

Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung nach § 43 Abs. 4 Satz 1 SchulG NRW durch die Schulleiterin oder den Schulleiter schriftlich erfolgen. […]

Voraussetzung für die Beurlaubung der Schülerinnen und Schülern ist, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt. 

Weiterentwicklung des Lernens auf Distanz

Für die nächsten Wochen wird aber auf jeden Fall nicht mit einer völligen Umstellung auf den Normalbetrieb zu rechnen sein. Das heißt, dass das Lernen auf Distanz didaktisch und technisch weiterzuentwickeln sein wird. Hier möchten wir unser Vorgehen schrittweise konzeptionell und technisch vereinheitlichen und auch hilfreiche Erfahrungen aus dem Online-Fortbildungstag am vergangenen Dienstag einbeziehen. Aufgrund der Vielzahl an angebotenen Programmen und Materialien befinden wir uns immer noch in einer Testphase, um Aspekte der Bedienungsfreundlichkeit, Effektivität und des Datenschutzes in eine sinnvolle Balance zu bringen. Bitte bleiben Sie weiterhin mit uns über die Klassenleitungsteams im Gespräch hierzu, damit Ihre Erfahrungen und Bedürfnisse ebenso Berücksichtigung finden können.

Wir wünschen Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende und grüßen Sie herzlich

Glynis Dirla und Frank Galilea

Informationen zur Woche 27.-30.4.2020 (Q2)

Liebe Schüler*innen der Q2,

liebe Eltern,

nach den insgesamt sehr positiven Rückmeldungen zu den Lernangeboten für die Q2 werden wir eine zweite Runde ab Mittwoch, 29.4.20, durchführen und diese Präsenzveranstaltungen ebenfalls wieder als Blockmodule organisieren (s. Anhang). Bitte beachten Sie einige Raumänderungen (fett gedruckt).

Die Nachschreibtermine für die Vorabiturklausuren finden morgen, Di., 28.4.20, sowie Do., 30.4.20 (Raum 612), statt. Anders als in der letzten Mail angegeben nutzen wir am Dienstag, 28.4. Raum 711. Die Schüler*innen sollen bitte bereits um 8:45h ankommen, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Es wird ein Sitzplan am Eingang zum Neubau (700) aushängen und ein/e Kolleg*in wird die Schüler*innen einweisen.

Da einige Schüler*innen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, hängen wir dieser Mail eine Information der wupsi zum Thema Corona an. Ferner verweisen wir auf den entsprechenden Passus in der letzten Schulmail des Schulministeriums:


Durch die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes nutzen
Schülerinnen und Schüler seit dieser Woche wieder vermehrt Busse und
Bahnen. Um die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule so gering
wie möglich zu halten, haben das Land, die kommunalen Spitzenverbände
und die Branchenverbände Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)
und Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) Hinweise
und Verhaltensregeln für einen besseren Infektionsschutz im
Schülerverkehr erarbeitet. Diese sind auf der Webseite des
Verkehrsministeriums abrufbar:

www.vm.nrw.de/presse/pressemitteilungen/Archiv-des-VM-2020/2020_04_22_Hygieneregeln_Schuelerverkehr/20200421-finale-Fassung-Infektionsschutz-Schuelerbefoerderung.pdf

Wir weisen nochmals darauf hin, dass das gründliche Händewaschen eine zentrale Hygienemaßnahme darstellt; die Möglichkeiten zur Hand-Desinfektion sind nur als Ergänzung anzusehen. (Die Seifenspender im Neubau sind auch wieder funktionsfähig; eine FAQ-Liste des Schulträgers zu Fragen der Hygiene finden Sie ebenfalls im Anhang.)

Wir wünschen allen Schüler*innen der Q2 weiterhin eine erfolgreiche Vorbereitung auf das Abitur und stehen gerne für Rückfragen unter der bekannten Mailadresse zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Glynis Dirla und Frank Galilea

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.